Humboldt-Universität zu Berlin
Juristische Fakultät

Unter den Linden 6
10099 Berlin

T + 49 30/2093-3448
F + 49 30/2093-3513

sekretariat.hoernle@rewi.hu-berlin.de

Lebenslauf

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, 1988 erste juristische Staatsprüfung in Baden-Württemberg (Note „gut“)
  • Juristischer Vorbereitungsdienst in Berlin, 1991 zweite juristische Staatsprüfung (Note „gut“)
  • Studium an der School of Criminal Justice, Rutgers State University of New Jersey, USA, 1993 Master of Arts in Criminal Justice
  • Wissenschaftliche Assistentin bei Prof. Dr. Bernd Schünemann am Institut für Rechtsphilosophie und Rechtsinformatik, Ludwig-Maximilians-Universität München, 1993 bis 1999, danach Habilitationstipendium der DFG
  • Promotion 1998 (Prädikat „summa cum laude“) und Habilitation 2003 an der Juristischen Fakultät Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Vertretungen in Regensburg und Bochum, 2003
  • Professorin an der Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie, 2004 bis 2009
  • Professorin an der Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Rechtsvergleichung, seit Juli 2009
  • Adjunct Professor, Faculty of Law, University of Toronto, 2011/2012
  • Senior Fellow am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, Sommersemester 2015
  • Mitglied der Forschungsgruppe "The Legitimization of Modern Criminal Law", Israel Institute of Advanced Studies, Jerusalem, Sommersemester 2016
  • Ruf an die  Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Nachfolge Prof. Dr. Frisch), abgelehnt
  • Ruf an die Ludwig-Maximilians-Universität München (Nachfolge Prof. Dr. Dr. h.c. mult. B. Schünemann), abgelehnt
Stipendien, Auszeichnungen und Forschungsmittel
  • DAAD-Stipendiatin, 1991 bis 1993
  • Preis für wissenschaftliche Arbeiten aus der Walburga-Riedl-Stiftung (Promotion), 1998
  • Habilitationsstipendium der DFG, 1999 bis 2003
  • Stipendium (Exzellenz-Pool), Hochschul- und Wissenschaftsprogramm der LMU (wegen Ruf an die Ruhr-Universität nicht in Anspruch genommen), 2003
  • Publikationsbeihilfe der DFG für die Habilitationsschrift, 2005
  • Visiting Fellow am Institute of Criminology, University of Cambridge, England, und am Wolfson College, 2002
  • Stipendium im Rahmen des Hochschul- und Wissen­schafts­programms an der LMU (Exzellenz-Pool), 2003
  • Aufnahme der Habilitationsschrift bei den juristischen Büchern des Jahres, s. NJW 2006, S. 3330 - 3331
  • Beteiligung am Projekt „Human Dignity and the Criminal Law“, German-Israeli-Foundation, 2008
  • Einladung als Fellow am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZIF), Forschergruppe „Herausforderungen für Menschenbild und Menschenwürde durch neuere Entwicklungen der Medizintechnik“, Übernahme der Kosten für Lehrstuhlvertretung (wegen des Wechsels an die Humboldt-Universität zu Berlin nicht angenommen), 2009
  • DFG-Mittel zur Förderung des Projekts „Criminal Law – A Comparative Approach“, 2010
  • Drittmittel durch den Unabhängigen Beauftragten für Fragen des Sexuellen Kindesmissbrauchs zur Durchführung des Projekts „Sexueller Missbrauch von Minderjährigen: Notwendige Reformen im Strafgesetzbuch“, 2011
  • Fritz Thyssen Stiftung: Workshop „Transnational Criminal Law", 2015
  •  Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald: Alfried Krupp Senior Fellowship im Sommersemester 2015
  • Zentrum für interdisziplinäre Forschung Bielefeld: Förderung einer Arbeitsgemeinschaft „How much mind do we need for responsibility?", zusammen mit Ralf Stoecker, 2015 
  • Forschungsaufenthalt in Israel, Stipendium des Israel Institute of Advanced Studies 

Tätigkeit für wissenschaftliche Organisationen und Zeitschriften

  • Mitherausgeberin der Rechtswissenschaft, Zeitschrift für rechtswissenschaftliche Forschung (Nomos Verlag, Baden-Baden); Ständige Mitarbeiterin bei Goltdammer's Archiv für Strafrecht (R. v. Decker, Heidelberg); Mitglied des wissenschaftlichen Beirats für New Criminal Law Review (University of California Press, Berkeley/USA); International Advisor für Crimi­nal Law and Philosophy (Springer Verlag, Dordrecht/Niederlande); Mitherausgeberin der Zeitschrift für die Gesamten Strafrechtswissenschaften (ZStW).
  • Mitglied des Fachbeirats des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg/Br.; Mitglied des Fachkollegiums Rechtswis­senschaft (FK 113) der Deutschen Forschungsge­meinschaft; Mitglied des Beirats der Kriminologischen Zentralstelle e.V., Wiesbaden; Mitglied der Arbeitsgruppe „Perspektiven der Rechtswissenschaft", Wissenschaftsrat.
  • Ordentliches Mitglied, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
  • Korrespondierendes Mitglied, Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz

Einen ausführlichen Lebenslauf finden Sie hier

letzte Änderung: Freitag, 06. Januar 2017